Termine und Aktionen

Die Basisgruppentreffen der linksjugend ['solid] Dortmund

 

Wir treffen uns jeden Donnerstag um 19:00 Uhr im Dortmunder Büro der Partei DIE LINKE in der Schwanenstraße 30, 44135 Dortmund. Jede/r kann gerne vorbeischauen und neue Leute, die mit uns gegen Armut, Rassismus, Sexismus, Umweltzerstörung und Krieg - gegen den Kapitalismus - aktiv werden wollen, sind immer willkommen! :)

Die nächsten Themen auf unseren Treffen:
  • 1. Februar:
    Massenproteste im Iran - wie weiter für sozialistische Kräfte?
    Kurz vor Neujahr begann eine Welle von Massendemonstrationen und -protesten den Iran zu erschüttern und das reaktionäre, islamisch-fundamentalistische Mullah-Regime aus seinem Schlaf zu erwecken. Seit Jahren setzt das iranische Regime neoliberale Politik um und treibt Millionen von Menschen in Armut und Entrechtung. Kann die mächtige iranische Arbeiterklasse und Bauernschaft einen Ausweg finden und das Regime stürzen?
  • 8. Februar:
    Lesekreis Friedrich Engels: Termin 3
    Mit seiner kleinen Broschüre "Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft" wollte Friedrich Engels, enger Mitstreiter von Karl Marx, dem Marxismus in der französischen Arbeiterbewegung zum Durchbruch verhelfen. Dabei schrieb er einen der bis heute bekanntesten Texte des Marxismus, der eine echte Einführung in die revolutionären Ideen von Marx und Engels bietet. Wir setzen unseren Lesekreis fort und beginnen gemeinsam mit Kapitel III, Entwicklung des Kapitalismus und Übergang zum Sozialismus.
  • 15. Februar:
    Venezuela - ist die "bolivarische Revolution" am Ende?
    Spätestens mit der Machtübernahme von Präsident Nicolas Maduro nach dem Tod Hugo Chavez' 2013 begannen sich die Wolken über der "bolivarischen Revolution" des Chavismus zuzuziehen. Seitdem beherrschen Berichte über gewaltsame Auseinandersetzungen, Lebensmittelknappheit und Korruption die Berichterstattung über Venezuela. Wie stehen SozialistInnen zum Modell Venezuela? Ist mit dem Scheitern der chavistischen Strategie auch der Sozialismus gescheitert?
  • 22. Februar:
    Der türkische Einmarsch in Afrin - Lage in Kurdistan
    Die türkischen Streitkräfte unter Präsident Erdogan sind im Januar 2018 ins Kanton Afrin in Nordsyrien einmarschiert, das von den kurdischen Einheiten der YPG/YPJ gehalten wird. Damit hat der lange erwartete türkische Militärschlag gegen die Kurden und ihre autonomen Gebiete begonnen. Wie ist die aktuelle Lage in Kurdistan einzuschätzen und was sagen die SozialistInnen dazu?
  • 1. März:
    Feminismus und Frauenbefreiung
    Noch heute sind Frauen in vielen Bereichen der Gesellschaft schlechter gestellt. Sie verdienen immer noch über 20% weniger als ihre männlichen Kollegen, sind öfter Ziel häuslicher und sexueller Gewalt und das Opfer frauenfeindlicher Diskriminierung, z. B. durch die Modeindustrie und ein sexistisches Frauenbild. Was können wir dagegen tun? Wie organisieren SozialistInnen Widerstand gegen Frauenunterdrückung und was unterscheidet uns vom liberalen Feminismus bürgerlicher Politikerinnen?
  • 8. März:
    Geschichte des Frauenkampftags und der proletarischen Frauenbewegung
    Die sozialistische Frauenbewegung gibt es nicht erst seit gestern. Schon in den Anfängen der Arbeiterbewegung organisierten Frauen sich, kämpften für ihre Rechte und die deutsche revolutionäre Sozialistin Clara Zetkin startete die Initiative für einen internationalen Frauenkampftag am 8. März. Was ist seitdem passiert? Was können wir von der Geschichte der sozialistischen Frauenbewegung heute lernen?
  • 15. März:
    Was ist Faschismus?
    Neonazis und Faschisten bekämpfen alle demokratischen Rechte und linken Kräfte, die sich für die Rechte der Massen und eine gerechte Gesellschaft einsetzen. Sie sind die Feinde von ArbeiterInnen, Frauen, LGBT-Menschen, Personen mit Behinderung, und vielen weiteren. Ihre Politik dient nur den Interessen der Bonzen, ihr Rassismus und Sexismus spaltet die Bevölkerung. Wo kommt der Faschismus historisch her? Was ist Faschismus heute?